Markt Welden: Der Weg mit mir - Mein Leben - ein Geschenk!
Markt Welden: Der Weg mit mir - Mein Leben - ein Geschenk!

Ein herzliches Grüß Gott an alle Besucher des Meditationsweges!

Achtzehn Stationen laden Sie dazu ein, innezuhalten und loszulassen, sich die Zeit zu nehmen, um die Einmaligkeit der Schöpfung zu entdecken.
Sie erhalten Anregungen zur Meditation, sowie Denkanstöße um auf diesem Wege zur Besinnung und inneren Einkehr zu finden - jeder auf seine Art und Weise.

Ob Sie den Weg alleine oder gemeinsam gehen, ich wünsche Ihnen, dass Sie unterwegs zur Ruhe kommen, neue Kraft schöpfen und interessante Ein- und Ausblicke über Ihre Person und das Leben erfahren.
Ich würde mich freuen, wenn Sie sich am Schluss des Weges noch Zeit nehmen, um Ihre persönlichen Erfahrungen niederzuschreiben.
Viel Freude auf Ihrem Weg!

Inspirierende Momente wünscht Ihnen

Stefan Scheider
Erster Bürgermeister
Markt Welden

data/uploads/tour/logo/wappen-welden.png
Tourdaten
Tourdaten
Typ

Rundtour

Länge

1,8 km

Dauer

ca. 2 Std.

Schwierigkeit

leicht

Höhenunterschied

64 m

Höchster Punkt

511 m

Anreise

Mit dem PKW über A8, Nahverkehr AVV Linie 501 ab Augsburg

Externer Link

Mehr Info …

Es ist schön, dass Sie da sind!

Sie sind eingeladen:

  • den Weg in Stille zu gehen,
  • zu verweilen, wo es gut und stimmig für Sie ist,
  • die Natur zu genießen,
  • Kraft zu tanken
  • den Alltag hinter sich zu lassen

und wenn Sie möchten

  • sich mit den Gedankenanregungen und Fragen an den Stationen zu befassen und einen
  • Blick auf ihr Leben zu wagen.

Schenken Sie sich diese Auszeit.

Vielleicht schaffen Sie heute noch keine Station, oder nur eine, morgen eventuell die nächste und
irgendwann den ganzen Weg.

Kommen Sie wieder!
Wir freuen uns!

Markt Welden: Der Weg mit mir - Mein Leben - ein Geschenk!

Warum dieser Weg?

Dieser Weg soll alle Menschen, verschiedener Nationalitäten, Konfessionen und Weltanschauungen zum verweilen, nachdenken und entspannen einladen.

Stille öffnet ungeahnte Räume.

Fragen ermöglichen Antworten und suchen nach Lösungen oder neuen Wegen.
Beides soll ein Stück zum Erkennen – verändern – heil bleiben oder werden beitragen.

Wir würden uns freuen, wenn sowohl die Besucher des Theklaberges, unserer schönen Kirche und des Klosters, sowie alle, die aus sportlichen Aspekten auf dem Berg sind, den Weg zur Marktgemeinde, als auch die Gäste des Marktes zum Theklaberg finden.
Bleiben Sie gesund, dankbar, gesprächsbereit und seien Sie behütet auf all Ihren Wegen!
Das wünscht Ihnen von ganzem Herzen

Die ARBEITSGRUPPE MEDITATIONSWEG

Barrierefrei

Zugang von allen Himmelsrichtungen. Wegführung offen! Die Stationen 1, 3 bis 13, sowie 18 sind auch mit dem Rollstuhl und Kinderwagen erreichbar.

Wir bitten um Verständnis, dass in den einzelnen Stationstexten auf die SIE-Form und die geschlechtergerechte Schreibweise verzichtet wurde.

 

Einzelstationen

  • Kraft schöpfen1Meditiationsweg:
    Kraft schöpfen
    Wasser ein Lebenselixier. Ohne Wasser kein Leben. Wo ist meine Quelle, wo schöpfe ich Kraft? Wenn ich genügend aus dieser unerschöpflichen Quelle geschöpft habe, kann ich auch etwas abgeben – […]
  • Aufstieg2Meditationsweg:
    Aufstieg
    Die meisten Menschen streben vorwärts, aufwärts, oft mit viel Mühe und großer Anstrengung. Habe ich die Kraft zum Aufstieg und mein Ziel vor Augen? Was habe ich schon erreicht? Was […]
  • Abstieg3Meditationsweg:
    Abstieg
    Ein ständiges Auf und Ab macht unser Leben spannend, manchmal auch beschwerlich. Um nicht steif und starr zu werden, sollten wir in Bewegung bleiben, körperlich und geistig. Bin ich beweglich? […]
  • Denken - Danken - Dankbarkeit4Meditationsweg:
    Denken - Danken - Dankbarkeit
    Mein Leben ist einzigartig, ein Geschenk! Wer hat mich so wunderbar erschaffen? Mit allen Sinnen kann ich jetzt mein Dasein erfahren und erfassen. (Weitblick, Vogelstimmen, Wind, Düfte, ...) Kann ich […]
  • Glaube, Hoffnung, Liebe5Meditationsweg:
    Glaube, Hoffnung, Liebe
    Für jetzt bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, doch am größten unter ihnen ist die Liebe. Kor. 13.13 Nach was suche ich? Die Türklinke herunterdrücken, die Türe öffnen? Wem oder […]
  • Sich auf den Weg machen!6Meditationsweg:
    Sich auf den Weg machen!
    Der Weg ist das Ziel! Im Unterwegs sein ereignet sich das Leben. Hier säumen die Bäume der Liebe, die Linden den Weg. Wer steht an meinem Weg, an meiner Seite […]
  • Werden und Vergehen7Meditationsweg:
    Werden und Vergehen
    Der Prozess des Lebens: Empfangen - wachsen - reifen - weiterschenken - zurückgeben! Nichts bleibt für immer, deshalb ist jeder Augenblick wertvoll. Der abgestorbene Baum ist Sinnbild für: Verlust - […]
  • Ruhepol8Meditationsweg:
    Ruhepol
    Zur Ruhe kommen. Einfach nur da sein! Nichts denken und nichts tun müssen, nur atmen - durchatmen! Vielleicht ein wenig träumen. […]
  • (M)eine Mauer9Meditationsweg:
    (M)eine Mauer
    Wo ist für mich in meinem Leben eine Mauer, an der ich entlang gehe, die sich vor mir auftürmt? Wie sieht sie aus, meine Mauer? Kann ich sie überwinden, umgehen […]
  • Wo ist mein Platz? 10Meditationsweg:
    Wo ist mein Platz?
    Gibt es einen Platz oder Ort, an dem ich mich besonders wohl fühle? Wer oder was ist mir wichtig? Was macht einen echten Freund aus und wer zählt zu meinen […]
  • Lichtblick, Durchblick11Meditationsweg:
    Lichtblick, Durchblick
    Lichtblick, Durchblick, Beides ist ein Geschenk! Wo kann ich MEINE Mauer öffnen oder durchbrechen? Ich will einen Lichtblick erhaschen, der mich wieder beweglich macht, mir Kraft und Hoffnung gibt, meine […]
  • Last abgeben12Meditationsweg:
    Last abgeben
    Was durchkreuzt mein Leben? Was ist schwer für mich zu tragen? Wer trägt mit mir? Wie kann ich Schweres wandeln? Was möchte ich hier ablegen und nicht mehr mitnehmen? Kann […]
  • Meine Vorfahren - meine Wurzeln13Meditationsweg:
    Meine Vorfahren - meine Wurzeln
    Was erinnert mich an sie und was von ihnen ist in mir? Denke ich an sie? Was habe ich meinen Vorfahren zu verdanken? Durfte ich meinen eigenen Weg gehen und […]
  • Abkürzung  -  Nur auf eigene Gefahr!14Meditationsweg:
    Abkürzung - Nur auf eigene Gefahr!
    Anstrengung, großer Kraftaufwand, Schneller am Ziel - Gefahr! Brauche ich eine Herausforderung, den besonderen Kick? Was setze ich aufs Spiel, um Zeit zu sparen und schnell zu sein? Leben kann […]
  • Der Blick zurück15Meditationsweg:
    Der Blick zurück
    Den Blick zurück wagen auf mein Leben auf meine bisherigen Wege auf diesen Weg Was siehst du? * Stehe ich zu meinem Weg und meinen Entscheidungen? In jedem Augenblick der […]
  • Was ich noch sagen möchte!16Meditationsweg:
    Was ich noch sagen möchte!
    Welche Gedanken sind jetzt ganz präsent? Lass deinen Gedanken freien Lauf! Du kannst schreiben was dich bewegt, was du loswerden möchtest. Ins Buch: z. B. Gedanken zum Weg, Gedicht, Gebet, […]
  • Zurück in die Gemeinschaft17Meditationsweg:
    Zurück in die Gemeinschaft
    Der Mensch lebt nicht für sich allein! Begegnung! Miteinander leben - arbeiten - feiern und fröhlich sein! Freud und Leid miteinander teilen. Was sind meine unverwechselbaren Gaben, meine Stärken, die […]
  • Zukunft18Meditationsweg:
    Zukunft
    Was noch nicht ist, kann ja noch werden! Dieser Platz steht für etwas im Leben, das erst noch entstehen darf, wofür die Zeit im Augenblick noch nicht reif ist. Loslassen! […]

Arbeitsgruppe Mediationsweg

Arbeitsgruppe Mediationsweg
Konzept/Text: Barbara Kugelmann
Bilder: Barbara Kugelmann, Theresa Haydn, Michael Daum
Bildrechte, soweit nicht gesondert vermerkt: Barbara Kugelmann
Umsetzung: Markt Welden, Bürgermeister Stefan Scheider, Bauhof
Simone Hummel und Theresa Haydn vom Entwicklungsforum Hollzwinkel und Altenmünster e.V.
Rudi Zitzelsberger-Jakobs
Jugendtreff Welden (Graffiti)
Barbara Kugelmann
Grafik und Design,
Produktion
Hörpfad:
Michael Daum

"Der Weg mit mir!" als Hörpfad

 

Sprecher: Monsignore Dr. Freiherr von Castell
  Barbara Kugelmann
  Simone Hummel
  Theresa Haydn
  Michael Daum
Musik: Michael Daum (alle Stationen außer Station 5, hier spielt eine Nonne (Name?) Orgel, und Station 12, eine eigene Bearbeitung von Antonio Vivaldis H-Moll-Streicher-Symphonie RV 169 speziell für Flöte und Gitarre)
Konzertgitarre: Michael Daum
Querflöte: Angelika Kienberger

 

Wir danken allen von ganzem Herzen, die zum Gelingen des Weges beigetragen haben.