„Stationenkreuz“ - Feldkreuz von Leonhard Graf „Stationenkreuz“ - Feldkreuz von Leonhard Graf „Stationenkreuz“ - Feldkreuz von Leonhard Graf

11

„Stationenkreuz“ - Feldkreuz von Leonhard Graf

Wegkreuze erzählen - Westroute:

„Stationenkreuz“ - Feldkreuz von Leonhard Graf

An der Staatsstraße 2032 zw. Adelsried/Kruichen-westlich

 (Hausname „Schreinerhans“, vorm. Thalhofer-Kreuz

Grund der Errichtung

Ursprung nicht bekannt

Eigentümer

Seit 1965 Familie Leonhard Graf

(Vorher Familie Thalhofer)

Material

Eiche von Fam. Schormüller (Hausname „Ziegler“), Corpus Kunstharzguss in Metalloptik

Errichtet

Vermutlich im 19. Jh (ca. 1835), denn der Flurname „Kreuzfeld“ in alten Lageplänen weist bereits auf ein Kreuz hin

Erneuert/Umgesetzt/Saniert

1965 durch Familie Graf, gefertigt von Josef Furnier sen.

 

Grund für Änderung

Verlegung der Grundstücke bei der Flurbereinigung

Besonderes

Der Überlieferung nach wurde bei der Überführung Verstorbener aus Kruichen/Engelshof (getragen, mit Fuhrwerk, Pferdegespanne und bis in die 60-er Jahre mit Leichenwagen) am Kreuz Halt gemacht und ein Rosenkranz-Gesetz gebetet. Deshalb nannte man das Kreuz auch „Stationenkreuz“.

data/uploads/tour/logo/wappen-adelsried.png

Link: Mehr Info über Adelsried …

Drucken